Rom
Benutzerdefinierte Suche

Kurfürst Moritz von Sachsen (1521 - 1553)

Kurfürst Moritz von Sachsen

In unruhiger Zeit war Kurfürst Moritz von Sachsen ein talentierter und siegreicher Feldherr,
zugleich aber auch als Anführer der protestantischen Fürsten auf der diplomatischen Ebene
um einen Ausgleich zwischen Katholiken und Protestanten bemüht. Von Kaiser Karl V. ge- und enttäuscht,
lehrte Moritz selbst den damals mächtigsten Mann der Welt das Fürchten. Der Augsburger Religionsfrieden von 1555
ist nicht zuletzt auf die Erfolge und Bemühungen des Kurfürsten zurückzuführen.

zurück zur Übersicht