Rom
Benutzerdefinierte Suche

Gustav Adolfs Tod

Gustav Adolf

Neben Wallenstein ist der schwedische König Gustav Adolf (1594 - 1632) die bekannteste Gestalt
des 30-jährigen Krieges (1618 - 48). Eine Schlacht zwischen den beiden begnadeten Feldherren bei Lützen
am 16. November 1632 ging zwar Unentschieden aus, aber der Tod Gustav Adolfs
bei einem Reiterangriff war für Schweden und Protestanten ein nicht aufzuwiegender Verlust.
Trotzdem hielt sich die schwedische Streitmacht bis zum Ende des Krieges.

zurück zur Übersicht